Politik

Landrat

Gemeinde Pratteln

Weitere Mandate und Mitgliedschaften

Politische Texte


Meine Seite auf der Homepage des Kantons  Baselland

 


"Foto OnlineReports.ch"

Landrat im Kanton Baselland (1999-2015)

von Juli 1999 bis Juni 2015 vertrat ich den Wahlkreis Pratteln im Baselbieter Landrat.
Artikel von Alessandra Paone in der BaZ vom 25.6.2015 zu meinem Ausscheiden aus dem Landrat

Von 2003 bis 2008 war ich Präsident der SP-Fraktion.  
Seit Frühjahr 2008 leite ich das Sekretariat der SP Baselland in Liestal

Kommissionen
2006-2015 Mitglied der Finanzkommission

Mitglied der Findungskommission LandschreiberIn

Mitglied Think Tank Kantonsfinanzen 2011
Ausschussmitglied der Interparlamentarischen Konferenz

Ersatzmitglied der Justiz- und Polizeikommission


1999-2006 Mitglied der GPK

2002/2003 Präsident der GPK-PUK zum Umbau des Kantonsspitals Liestal
Hier der Link:
Bericht der Parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK) vom 18. Juni 2003;
Die Behandlung im Parlament erfolgte am 16. Oktober 2003. Hier das Protokoll meines Votums.

Parlamentarische Vorstösse (Auswahl)


Schriftliche Anfrage: Verwaltungstätigkeit, ausgelagerte Staatsaufgaben und Kontrolle, 25. Juni 2015

Interpellation: Steuerausfälle durch Entlastungen bei der Kapitalbesteuerung, 26. März 2015

Interpellation: Räumung und Schleifung des Schiessplatzes Allschwilerweiher, 16. Mai 2013

Postulat: Einfachere und gerechtere Aktienbesteuerung, 6. September 2012

Interpellation: Mietpreise und Wohneigentumsbesteuerung, 29. November 2012

Interpellation: "Keine neue Milliardengeschenke für Topmanager", 23. Juni 2011

Motion: Ergänzungsleistungen für Familien, übewiesen am 14. Oktober 2010
            Rede zur Begründung des Vorstosses

Parlamentarische Initiative: Keine Steuerprivilegien für ausländische MillionärInnen, 12. März 2009
             Vom Landrat abgelehnt, aber 2010 als Initiative der SP Baselland lanciert.
             www.keine-extrawurst.ch

Postulat Freiwillig Waffen entsorgen! vom 13. November 2008
             am 7. Mai 2009 vom Landrat überwiesen.

Motion  Aktives Stimm- und Wahlrecht ab 16 Jahren vom 10. Mai 2007

Parlamentarische Initiative der SP-Fraktion: Förderabgabe auf dem Strombezug
vom 22. März 2007
               Überwiesen und nach Annahme des Gegenvorschlags der UEK abgeschrieben.

Dringliche Interpellation: Haben Landrat und Volk nichts mehr zu sagen? 1. Februar 2007

Postulat: Einsetzung einer Kommission für die Begleitung von Härtefallen im Asylbereich, 19. Oktober 2006

Interpellation: Bohrtürme in der Rheinebene, 7. September 2006 (hier das Protokoll mit meiner Replik).

Postulat: Aufbau eines Kompetenzzentrums für die Begleitforschung zu den Life Sciences, 8. Juni 2006
- überwiesen

Motion: Monopolabgabe der Gebäudeversicherung, 26. Mai 2005
- abgelehnt

Interpellation: Im Extrazug in die Sippenhaft?, 8. Dezember 2004

Postulat: Pilotversuche zur Erhaltung von Arbeitsplätzen und zur Requalifizierung von Stellenabbau-Opfern, 10. Juni 2004
- abgelehnt

Interpellation: Polizeieinsatz gegen den Allpack-Streik, 10. Dezember 2003

Interpellation: Neue Wege in der Asylpolitik, 6. Februar 2003

Dringliche Interpellation von Ruedi Brassel: Schliessung der schweizerischen Produktionsbetriebe der ADtranz
- Behandlung im Parlament am: 25. November 1999 < beantwortet >

Motion von Ruedi Brassel: für die Einführung eines Öko-Effizienz-Profils in der kantonalen Verwaltung
- Behandlung im Parlament am: 29. November 2001
< als Postulat überwiesen >

Verfahrenspostulat von Ruedi Brassel: Elektronisches Abstimmungsverfahren
- Behandlung im Parlament am:
12. September 2002 ; überwiesen und eingeführt.

Postulat von Ruedi Brassel: Ein "Interdisziplinäres Zentrum für Konflikt- und Kooperationsforschung"
- Behandlung im Parlament am: 12. September 2002
< überwiesen >

Postulat von Ruedi Brassel: Einführung einer "Kulturlegi"
- Behandlung im Parlament am: 6. Februar 2003 < abgelehnt >

Postulat von Ruedi Brassel: "Partnerschaftsprüfung" bei jedem Parlamentsgeschäft

(Zum Seitenanfang)